August von Wille (1828-1887) - Ein Düsseldorfer Maler zwischen Romantik und Realismus

17. Juli 2022

So., 17.07.2022 – 15:00 Uhr

Ein Vortrag von Dr. Wolfgang Alberth

Der in Kassel geborene August von Wille erhielt seine künstlerische Ausbildung zunächst in seiner Heimatstadt und danach an der Düsseldorfer Kunstakademie, hauptsächlich im Landschaftsfach bei Johann Wilhelm Schirmer.
Das Hauptanliegen dieses Vortrages ist es, das in weiten Teilen noch wenig bekannte Werk August von Willes anhand seiner Vita vorzustellen, kunsthistorisch einzuordnen und ihn als überaus produktiven Vertreter der Düsseldorfer Malerschule im 19. Jahrhundert zu würdigen. Der Referent zeigt Beispiele der romantisierenden Landschaftsmalerei von Willes, die in seinem späteren Œuvre oft mit humorvollen Genreszenen gewürzt sind, seiner Nacht- und Ereignisbilder und berichtet von einigen mit seinen Gemälden zusammenhängenden Episoden.
 
Dr. Wolfgang Alberth, der nach seinem Ingenieurstudium über 35 Jahre bei verschiedenen, international tätigen Unternehmen in der Elektronikindustrie (u. a. bei IBM) tätig war, entschied sich, nach seinem Eintritt in den Ruhestand Kunstgeschichte zu studieren. 2009 begann er das Studium der Kunstgeschichte und Archäologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, das er mit einer Masterarbeit zum Thema „Das Motiv der Nacht bei August von Wille“ beendete. Daran schloss sich seine Dissertation (Promotion 2018) zu „Leben und Werk“ von dem bis dahin nur wenig erforschten rheinischen Maler an, die mit Unterstützung der Dr. Axe-Stiftung im Michael Imhof Verlag vor zwei Jahren veröffentlicht werden konnte.
 
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Für die Teilnahme an der Veranstaltung bitten wir um eine verbindliche Anmeldung unter info@axe-stiftung.de oder 0228 - 24 12 18. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

 
Kunstkabinett der Dr. Axe-Stiftung
Gerichtsstraße 12, 53949 Kronenburg / Dahlem (Anfahrt)
Infos bei Anastasia Star• Tel.: 0228 -241218
E-Mail: info@axe-stiftung.de

Abb.: August von Wille, Im nächtlichen Klosterhof, um 1874, Dr. Axe-Stiftung




Dr. Axe-Stiftung Adenauerallee 133
53113 Bonn
Tel.: +49 228 - 24 12 18
Fax: +49 228 - 24 20 98 1
info@axe-stiftung.de

© Dr. Axe-Stiftung Nach oben

Nach oben