Improvisation in Schwarz. Die Maler-Radierer des Sankt Lucas-Clubs

24. März 2019

Sonntag, 24.03.2019 – 15:00 Uhr

Ein Vortrag von Dr. Silke Tofahrn

An der Wende zur Moderne traten zehn Künstler des Düsseldorfer Sankt Lucas-Clubs mit vier gemeinschaftlich gestalteten Radiermappen an die Öffentlichkeit. So unterschiedlich wie die Akteure, so verschieden sind auch die Themen, die Ausführung und der Ausdruck ihrer Blätter – mal gediegen und technisch brillant, mal absichtlich schlampig und expressiv.

Der Vortrag schildert die Spurensuche nach den dargestellten Orten und Motiven, stellt den Bezug der Radierungen zum malerischen Werk der Künstler her und zeigt ihre Experimentierfreude beim freien Umgang mit den grafischen Techniken.

Die Kunsthistorikerin Dr. Silke Tofahrn ist seit vielen Jahren als Autorin und Ausstellungsmacherin tätig, u.a. für die Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden und das Wallraf-Richartz-Museum. Immer wieder hat sie sich dabei mit der grafischen Kunst beschäftigt und Ausstellungen zu barocker Druckgrafik in Kiew und Köln kuratiert. Als Mitarbeiterin des Museums für Gartenkunst in Schloss Benrath befasst sie sich mit Themen an der Schnittstelle zwischen Kunst- und Kulturgeschichte. Dr. Tofahrn schrieb an diversen Ausstellungskatalogen der Dr. Axe-Stiftung mit und beteiligte sich an der Erfassung der Druckgrafiken der Düsseldorfer Malerschule in der Sammlung.

Abb.: Arthur Kampf, Der Radierer, 1893, Düsseldorf, Museum Kunstpalast, Sammlung der Kunstakademie Düsseldorf (NRW)

 




Dr. Axe-Stiftung Adenauerallee 133
53113 Bonn
Tel.: +49 228 - 24 12 18
Fax: +49 228 - 24 20 98 1
info@axe-stiftung.de

© Dr. Axe-Stiftung Nach oben

Nach oben