Johann Wilhelm Preyer – Besser geht’s wohl nicht

29. Mai 2016

So. 29.05.2016   15:00 Uhr

Ein Film von Franz-Josef Thissen über den Maler Preyer

Johann Wilhelm Preyer (1803-1889) zählt zu den bedeutenden Stilllebenmalern des 19. Jahrhunderts. Seine realistischen Blumenbilder und Früchtekompositionen mit filigranen Gläsern wurden aufgrund ihrer präzisen, altmeisterlichen Technik von einem treuen Kundenstamm bewundert, zu dem neben Ludwig I. von Bayern in München auch Louis Ravené und Konsul J. H. W. Wagener in Berlin zählten. Franz-Josef Thissen, wie der Maler vom Niederrhein stammend, hat sich als leidenschaftlicher Hobbyfilmer intensiv mit Preyer beschäftigt und zu diesem Film Drehbuch, Ton und Schnitt erarbeitet. Der Film, der auch erfolgreich an einem Wettbewerb in NRW teilgenommen hat, beschäftigt sich nicht nur mit dem Lebensweg dieses außergewöhnlichen Künstlers, sondern zeigt, wie sich der Filmemacher als Hobbymaler Preyer nähert.

Im Anschluss an den Film wird Dr. Christiane Pickartz eine Einführung in die Maltechnik des Johann Wilhelm Preyer und seiner Düsseldorfer Malerkollegen geben.

Kunstkabinett der Dr. Axe-Stiftung
Gerichtsstraße 12, 53949 Kronenburg / Dahlem (Anfahrt)
Infos bei Frau Wilker Tel.: 0228 - 24 12 18, Email: info@axe-stiftung.de
Die Veranstaltung ist kostenfrei.




Dr. Axe-Stiftung Adenauerallee 133
53113 Bonn
Tel.: +49 228 - 24 12 18
Fax: +49 228 - 24 20 98 1
info@axe-stiftung.de

© Dr. Axe-Stiftung Nach oben

Nach oben