Tierschutz

Die Dr. Axe-Stiftung fördert gemäß ihrer Satzung den Tierschutz durch

  • die Erhaltung vom Aussterben bedrohter Tierrassen, insbesondere landwirtschaftlicher Nutztiere,
  • die Betreuung notleidender Tiere
  • Maßnahmen im Sinne der Tierethik.

Unter anderem hat sie hierzu in der Eifel, in Dahlem-Kronenburg, ein ehemals landwirtschaftlich genutztes Anwesen, den Hasenberghof, erworben und umgestaltet. Auf diesem Hof leben heute Vertreter alter Nutztierrassen gemeinsam mit Gnadenhoftieren tiergerecht und respektvoll als Mitgeschöpf behandelt.

Auf dem Hasenberghof soll der Tierschutz und die verantwortungsvolle Behandlung mit allen Tieren ganz grundsätzlich den Menschen näher gebracht werden. Der Hof ist ein Begegnungsort für die Themen Tierschutz und Tierethik.

Vom Aussterben bedrohte Tierrassen

Im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts begann man die Bedeutung der genetischen Vielfalt unter den Haustieren zu begreifen.

Betreuung notleidender Tiere

Die Dr. Axe-Stiftung hilft notleidenden Tieren u. a. indem sie Patenschaften für einzelne Tiere übernimmt.

Tierpädagogik

In Anlehnung an die Gedanken von Albert Schweitzer „Ehrfurcht vor dem Leben“ möchten wir Menschen - vor allem aber Kinder - dazu bringen, sich mit dem Schutz und der respektvollen Behandlung von Tieren, insbesondere auch Nutztieren, auseinanderzusetzen.

 




Dr. Axe-Stiftung Adenauerallee 133
53113 Bonn
Tel.: +49 228 - 24 12 18
Fax: +49 228 - 24 20 98 1
info@axe-stiftung.de

© Dr. Axe-Stiftung Nach oben

Nach oben