Eine Krimilesung mit Ralf Kramp

19. März 2017

So., 19.03.2017  15:00 Uhr

Im wahrsten Sinne des Mordes

Eine Krimilesung mit Ralf Kramp
 

Kriminelle Geschichten und gute Laune müssen sich nicht ausschließen. Mit seinen schwarzhumorigen Kurzkrimis bereitet Ralf Kramp seinen Zuhörern den prickelnden Wechsel zwischen Gänsehaut und Zwerchfellerschütterung und macht den Lese-Nachmittag im Kunstkabinett der Dr. Axe-Stiftung inmitten der friedvollen Eifellandschaften aus dem 19. Jahrhundert zum regelrechten „Mordsvergnügen“.

Ralf Kramp wurde 1963 in Euskirchen am Rande der Eifel geboren, und die Eifel ist bis heute sein Lebensmittelpunkt geblieben. Kramp, gelegentlich auch mit spitzer Feder als Karikaturist tätig, ist Autor und Verleger von spannend-unterhaltsamen Eifelkrimis. Sein kautziger Ermittler Herbie Feldmann ist in der Szene fest etabliert. Zusammen mit seiner Frau Monika leitet Kramp das Kriminalhaus in Hillesheim, in dem sich auch das Deutsche Krimi-Archiv mit rund 30.000 Bänden befindet, die größte zusammenhängende Sammlung deutschsprachiger Kriminalliteratur.

Kramps Lesungen sind besondere Erlebnisse, die nicht nur Krimifreunde begeistern:

„Der Mann liest nicht vor, er verwandelt mit seiner Rezitation den schlichten Vorlesesessel zum bunten Tatort.“ (Peiner Allgemeine)

„Mit wechselnden Stimmen schlüpfte Kramp in die Rollen seiner Protagonisten und verlieh ihnen so einen  unverwechselbaren Charakter.“ (Rheinische Post)

„Der Art, wie Ralf Kramp seine Geschichten vorträgt, kann sich kaum jemand entziehen.“ (Aachener Nachrichten)

Weitere Infos unter www.ralfkramp.de

Dr. Axe-Stiftung
Gerichtsstraße 12, 53949 Kronenburg / Dahlem (Anfahrt)
Weitere Informationen bei Frau Wilker Tel.: 0228 - 24 12 18, Email: info@axe-stiftung.de
Die Veranstaltung ist kostenfrei.




Dr. Axe-Stiftung Adenauerallee 133
53113 Bonn
Tel.: +49 228 - 24 12 18
Fax: +49 228 - 24 20 98 1
info@axe-stiftung.de

© Dr. Axe-Stiftung Nach oben

Nach oben